CDU-Kreisverband Ravensburg | Kreistagswahlen 2019

Für die Menschen im Landkreis Ravensburg

Kreistagswahl am 26. Mai 2019. CDU wählen!

 Aus der Stadt Ravensburg 

 für den Kreistag 

1. Dr. jur. Daniel Rapp

46 Jahre Oberbürgermeister, verheiratet, 1 Kind

Kreisrat (seit 2014), CDU-Frak- tionsvorsitzender im Regionalverband. 

"Für ein starkes Ravensburg in einem starken Landkreis."

 

2. Anna Klaus

31 Jahre, Projektmanagerin, verheiratet, 1 Kind, evangelisch

"Ich bin keine erfahrene Politikerin, sondern eine junge Mutter, die seit 2014 in Ravensburg lebt und diese Stadt liebt. Familien- und Sozialpolitik sind mir wichtig (Elternbeirat KiTa MoMo‘s Welt, Kinderschutzbund).

Mir liegt daran, das Zusammenleben der verschiedenen Kulturen zu fördern. Ich bin auch Mitglied in der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland."

 

3. August Schuler

61 Jahre, Landtagsabgeordneter, verheiratet, 3 Kinder, katholisch

Stadt- und Kreisrat, CDU-Vorsitzender Stadtverband, Fraktionsvorsitzender, langjähriger Sprecher für Umwelt, Klima, Energiewirtschaft und Verkehr (Stadt und Kreis).

Aktiv als Vereinsvorsitzender und bei Bürgeraktionen (z.B. EK-Kapelle, Sanierungen Mehlsack und Burghaldentorkel, CDU-Sommerprogramm), Oberst der Reserve, Heilig-Nacht-Sänger und Blutreiter.

 

4. Margarete Eger

68 Jahre, Lehrerin i.R., verwitwet, 4 Kinder, katholisch

Ortschaftsrätin und stv. Ortsvorsteherin, im Gemeinderat stv. Fraktionsvorsitzende und Sprecherin Soziales.

"Ich setze mich ein für Bildung und Kultur in ihrer ganzen Vielfalt, ein breitgefächertes Schul- und Hochschulangebot, bezahlbare und humane Pflege, dezentrale Betreuungsangebote für Senioren sowie Integration durch Bildung und Arbeit."

 

5. Bernhard Rückgauer

55 Jahre, Unternehmer, verheiratet, 3 Kinder, katholisch

Vorsitzender CDU-Eschach, stv. Zweiter Vorsitzender Kath. Gesamtkirchengemeinderat, Beirat Hospiz Schussental, Schulgemeinderat BZ St. Konrad, Elternbeirat Musikschule RV, Kuratorium Stiftung „Solidarität am Ort“.

"Meine Themen: Stärkung von Mittelstand und Handwerk, soziale Sicherheit, verantwortungsvoller Umgang mit Natur und Umwelt."

 

6. Maria do Céu Campos

66 Jahre Angestellte i.R., verheiratet, 1 Kind, 2 Enkel

Vorstand CDU-Stadtverband, Beirat für Integrationsfragen, Stadtseniorenrat, Beirat Portugiesisches Generalkonsulat Stuttgart, Gemeinderätin Portugiesisch-Katholische Mission Ulm.

"Für eine gute Integration und für die Verbesserung der Kranken- und Altenpflege, insbesondere für eine Optimierung der Kurzzeitpflege. Diese Themen sind mir sehr wichtig."

 

7. Christoph Sitta

33 Jahre, Realschullehrer verheiratet, 3 Kinder

Vorsitzender CDU-Ravensburg, Vorstand CDU-Kreisverband, Deutsches Rotes Kreuz Ravensburg, Arbeitskreis „Familienfreundliches RV“, TSV Eschach.

"Ich werde mich für gute Rahmenbedingungen für unsere Bildungslandschaft (Schulen und Hochschulen), den Ausbau der (digitalen) Infrastruktur und eine gute medizinische Versorgung im ländlichen Raum einsetzen."

 

8. Nadine Kahlert

33 Jahre, Geschäftsstellen-Leiterin

Vorstand CDU-Ravensburg.

"Gemeinsam für Gerechtigkeit und Ehrlichkeit in Stadt und Land. Wir brauchen ein Umdenken für unsere Zukunft und das jetzt."

 

9. Dr. Manfred Büchele

58 Jahre, Agraringenieur, verheiratet, 3 Kinder

Leiter KOB (Obstbau), Stadt- und Ortschaftsrat, Städtepartnerschaft RV Arbeitskreisleiter Mollet del Vallès.

"Meine Interessen sind aktiver Naturschutz und Biodiversität mit sichtbaren Ergebnissen sowie die Themen Verkehr, Wohnraum für alle Bedarfe, leistungsfähige Wirtschaft, kommunale Dienstleistungen, gesunde Ernährung, Schulobstprogramm und Jugendförderung."

 

10. Rita Merz

57 Jahre, Landwirt. Mitunternehmerin, verheiratet, 3 Kinder

Gemeinderätin und Mitglied im Arbeitskreis Familie. Aktiv im Kirchenchor.

"Wofür ich mich einsetze: Gesundheitswesen als Daseinsfürsorge, gute Strukturen und Erreichbarkeit der (beruflichen) Schulen. Als Oberzentrum eine respektvolle Zusammenarbeit mit den umliegenden Kommunen und so für eine starke Region."

 

11. Markus Brunner

55 Jahre, DEKRA-Prüfingenieur, verheiratet, 1 Kind

Ortschaftsrat und Fraktionssprecher, Stadtrat, stv. Fraktionsvorsitzender und Sprecher Verkehrspolitik, stv. Vorsitzender CDU-Eschach.

"Infrastruktur, ÖPNV, Schulen und Krankenhäuser. Der Landkreis hat viele Aufgaben, und ich möchte mich mit meiner Erfahrung als Gemeinderat einbringen. Wichtig ist mir eine gute Zusammenarbeit im Kreistag."

 

12. Rolf Engler

74 Jahre, Personalleiter i.R., verheiratet, katholisch

Kreisrat seit 1993; Sprecher für Sozialpolitik, aktiv im Verwaltungs-, Sozial-und Krankenhaus-Ausschuss.

Einsatz für einen erfolgreichen, lebenswerten Landkreis sowie die Rahmenbedingungen für Arbeit und Ausbildung; Kümmerer für soziale Sicherung, insbesondere Angebote für Pflege, Betreuung und Inklusion; Entwicklung der kommunalen Krankenhäuser.

 

13. Vinzenz Höss

64 Jahre, Hauptamtl. Ortsvorsteher, verheiratet, 3 Kinder, katholisch

Mitglied in mehreren Vereinen.

"Mein persönliches und mein politisches Motto ist: Ehrliche, vertrauensvolle Basisarbeit und immer ein offenes Ohr für die Bürger."

 

14. Joachim Waitkus

49 Jahre, Planer Maschinenbau

Vorstand CDU-Stadtverband, stv. Vorsitzender CDU-Schmalegg.

"Wir leben in einer Super-Stadt mit guten Unternehmen und Arbeit, mit tollen Geschäften und klasse Wohnwert. Den Menschen geht es gut und sie fühlen sich wohl. Damit das so bleibt, brauchen wir für die neuen Herausforderungen gute, vernünftige Lösungen. Dafür setze ich mich ein."

 

15. Simon Bittel

36 Jahre, Einzelhandelsunternehmer

"Eine attraktive und gut erreichbare Innenstadt sowie eine wirtschaftlich prosperierende Stadt stehen für mich im Fokus. Dazu gehören ein durchgängiges Handelskonzept, eine schöne Stadt mit bezahlbarem Wohnraum sowie gute Voraussetzungen für Gewerbetreibende und Unternehmen."

 

16. Rainer Kapellen

56 Jahre, Oberbürgermeister a.D. verheiratet, 2 Kinder, katholisch

Ehem. Mitglied im Kreistag RV (2004-2010), im Kreistag BC (2014-2019), Mitglied in Aufsichtsräten und der Bürgerstiftung. 30 Jahre Verwaltungsspitze, zuletzt als Oberbürgermeister, jetzt selbständiger Trainer und Coach. Davor: Sportkreispräsident, im Vorstand der Musikschule, Aufsichtsratsvorsitzender KBZO.

"Mit Erfahrung für meine Heimatstadt in den Kreistag."

 Ideen für unseren Landkreis Ravensburg 

 

Kreispolitik geht alle an:

In Ravensburg befinden sich zentrale Standorte des Landratsamtes, das für 285.000 Menschen zuständig ist. Maßgeblicher politischer Akteur ist der Kreistag. Als stärkste Fraktion ist die CDU ein fairer Partner unserer 39 Gemeinden und Städte, in denen wir überall vor Ort aktiv sind.

 

Schlüssel für Fachkräfte: Unsere beruflichen Schulen

6.500 Jugendliche besuchen die Berufsschulzentren und beruflichen Gymnasien des Landkreises, insbesondere diejenigen in der Ravensburger Nordstadt. Auch dank der CDU investiert der Kreis nun 300 Mio. Euro in zukunftsweisende Standards bei der Digitalisierung und in die energetische Sanierung.

 

Medizinische Expertise und Fürsorge: Unser Klinikverbund OSK

Die CDU hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Landkreis seit 2009 für 300 Mio. Euro das St. Elisabethen-Klinikum (EK) großteils neu gebaut hat. Nun gehen wir die Außenflächen und ein Parkdeck mit 1.000 Plätzen an. Damit besitzen wir ein überregional bedeutendes Klinikum als Mittelpunkt des kreisweiten Verbundes Oberschwabenklinik (OSK). Zur OSK gehört auch das Heilig-Geist-Spital, das Zentrum zur geriatrischen Rehabilitation älterer Menschen und Standort der Sportklinik.

 

Mobil im Landkreis – Ein- satz für die Vielfalt

  • Der Verkehrsverbund BODO, die Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB), 640 km Kreisstraßen, 150 km Kreis-Radwege und Elektro-Ladestationen sorgen für dynamische Mobilität.
  • Die CDU steht für eine konsequente Umsetzung der Elektrifizierung der Südbahn für über 300 Mio. Euro.
  • Über den Kreis fördern wir auch die Allgäubahn und die Fertigstellung der B 30 Süd.
  • Mit gleichem Einsatz bringen wir neue Radwege, einen Radschnellweg im Schussental sowie weitere ÖPNV-Angebote und zukunftsweisende Mobilitätskonzepte auf den Weg.

 

Für die Menschen da sein – in allen Lebenslagen

Bei sozialen Projekten geht es nicht nur um Budgetmittel. Unsere Hilfen müssen gezielt dort ankommen, wo Menschen sie brauchen.

  • Daher forcieren wir intelligente Sozialplanung für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren. Innovative Ansätze sind dabei soziale Netzwerke und Projekte wie die Gesundheitskonferenz, familien- und seniorenpolitische Konzepte sowie der Kreispflegeplan und die Inklusionskonferenz.
  • Unser Grundsatz für Senioren-Einrichtungen: Wo möglich vor Ort im gewohnten Umfeld. Dafür stehen in Ravensburg die Bruderhaus-Stiftung, Sankt Meinrad, die Seniorenzentren Weststadt und Seestrasse sowie das Gustav-Werner-Stift.

 

Chancen für Arbeit und Innovationen

  • Bürgernähe zeigt die CDU auch beim Einsatz für das Jobcenter unseres Landkreises, das aktive Integration in den Arbeitsmarkt und Leistungen in der Grundsicherung garantiert.
  • Gerade kleinere Firmen und Selbstständige haben einen Partner in der Kreiswirtschaftsförderung WIR, nun gut erreichbar im Dienstleistungszentrum Parkstraße.

 

Nicht selbstverständlich: die Schönheit unseres Kreises

  • Für unsere einmalige Kulturlandschaft treten wir zukunftsgerichtet für die nächsten Generationen ein: Biodiversitäts-Strategie, Ernährungszentrum sowie die Projekte „Blühender Landkreis“ und „Bio-Musterregion“.
  • Wir wissen um den unverzichtbaren Beitrag unserer Landwirte zum Landschaftsbild und zur Erzeugung regionaler Lebensmittel.
  • Unsere kulturellen Einrichtungen im Kreis bieten Chancen für die Tourismusförderung, in erster Linie aber auch für uns selbst.

 

Nicht vergessen: Die Entsorgung

  • Die Deponie Gutenfurt im Ravensburger Süden und das Wertstoffzentrum Nord (Firma Bausch) ermöglichen eine ressourcenschonende Abfall- und Kreislaufwirtschaft.
  • Wir tragen dazu bei, dass die Abfallbewirtschaftung des Kreises besser organisiert wird.

 

Unser LANDKREIS. Unsere Zukunft. Unsere Verantwortung